Zum Schmunzeln und Nachdenken
 

 

 

 

Klare Regeln für den Hund 

Der Hund darf nicht ins Haus                                                                                                 

OK, der Hund darf ins Haus, aber nur in bestimmte Räume

Der Hund darf in alle Räume, aber nicht auf die Möbel

Der Hund darf nur auf alte Möbel

Also gut, der Hund darf auf alle Möbel, aber nicht ins Bett

OK, der Hund darf ins Bett, aber nur manchmal

Der Hund darf im Bett schlafen wann immer er möchte, aber nicht unter der Decke

Der Hund darf nur manchmal unter der Decke schlafen

Der Hund kann jede Nacht unter der Decke schlafen

Menschen müssen um Erlaubnis bitten, wenn sie mit dem Hund unter der Decke schlafen möchten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum Hunde besser sind als Männer

Hunde haben keine Probleme ihre Gefühle öffentlich zu zeigen

Hunde vermissen Dich wenn Du fort bist

Hunde fühlen sich schuldig, wenn sie etwas angestellt haben

Hunde geben zu, wenn sie eifersüchtig sind

Hunde sind sehr direkt, wenn sie gehen möchten

Man kann Hunde trainieren

Hunde verstehen, was "Nein" bedeutet! 

 

 

 

 

 

 

 

Warum züchten?
                                     

1. Ich fand, das Haus sah zu ordentlich aus.

2. Ich habe es noch nie gemocht, eine ganze Nacht lang durchzuschlafen.

3. Ich wollte immer schon, das sich mein Tierarzt einen neuen BMW kaufen kann.

4. Ich dachte mir, die Möbel sehen einfach zu schön aus.

5. Ich mag den Lärm der Welpen, morgens, mittags, nachmittags, abends, um Mitternacht und im

    Morgengrauen.

6. Hauspflanzen sollten öfters umgetopft werden                                    

7. Die Nachbarn beschwerten sich viel zu selten.

8. Die Kinder waren eine viel zu kleine Herausforderung.

9. Wenn man einen Hund kämmen und ausstellen kann, kann man das auch mit zehn!

10. Ich wollte schon immer wissen, ob mein Ehepartner sein Ehegelöbnis ernst gemeint hat.

 

 

 

 

 

Du weißt, dass du hundeverrückt bist, wenn

 

- du dich besser mit den Gesetzen, die mit Hunden zu tun haben, als mit denen die mit Menschen

  zu tun haben, auskennst.

- du keine Ahnung hast, wo deine Steuerkarte, Sozialversicherungsunterlagen und andere Papiere sind,

  du aber innerhalb von 5 Sekunden Leistungsurkunde, Abstammungsnachweis und  Impfpass auf den

  Tisch legen kannst

- du den Stammbaum deines Hundes weiter zurückverfolgt hast, als deinen eigenen.

- jegliche Gespräche, die du führst, mühelos zum Thema Hund zurück geleitet werden.

- deine Nicht-Hunde-Freunde wissen, dass sie ihre ältesten Klamotten anziehen müssen, wenn sie dich

  besuchen. Deine Hunde-Freunde denken nicht darüber nach, sie haben sowieso dreckige Klamotten  an.

- Gäste, die dein Fotoalbum anschauen, fragen, ob es auch Zweibeiner in der Familie gibt.

- du Teppiche raus reißt und Laminat verlegst, weil es leichter sauber zu halten ist.

- du dir nichts dabei denkst, wenn du auf dem Boden sitzt, weil alle Sessel und Sofas belegt sind.

- du krank bist, es nur Kräutertee und Wick Medi Night gibt, wenn der Hund hüstelt, klingelst du den

  Tierarzt aus dem Bett.

- du seit Jahren nicht mehr beim Arzt warst, aber der Hund regelmäßig von oben bis unten durchgecheckt wird.

- das erste ist, was du klärst bevor du deinen Urlaub planst, ob Hunde mit ins Hotel dürfen.

- jeder, der dein/e T-Shirt, Kaffeebecher, Schlüsselanhänger, Handtücher, Jacke, Weste, Kalender, Bild-

  Schirmschoner, Autoaufkleber, Geschenkpapier, Homepage, Türmatte, Regenschirm anguckt, mühelos

  erkennt, dass du Hundebesitzer bist. Meistens kann er auch raten, welche deine Lieblingsrasse ist.

       

 

 

 

 

 

 

 

 

Als ich meinen Hund bekam...

Ich bat um Stärke, um ihn perfekt zu erziehen.

Ich wurde aber schwach und verwöhnte ihn mit Häppchen.

Ich wollt einen Hund der gehorcht, so dass ich stolz sein könnte.

Ich bekam einen widerspenstigen, der mich demütigte.

Ich wollte Gehorsamkeit, um überlegen zu sein.

Es wurde ein Clown, der mich zu Lachen brachte.

Ich hoffte auf eine Begleiter gegen meine Einsamkeit.

Ich bekam den besten Freund, der mir das Gefühl der Liebe gab.

Ich bekam nichts was ich wollte, aber alles was ich brauchte !

Autor: unbekannt 

 

 

 

 

 

 

 

                                           

_

 Die Eigentumsrechte des Hundes

1. Wenn es mir gefällt, gehört es mir

2. Ist es in meiner Schnauze, gehört es mir                                       .

3. Kann ich es dir wegnehmen, gehört es mir.

4. Wenn ich es vor langer Zeit mal hatte, gehört es mir.

5. Wenn es mir gehört, sollte es niemals so aussehen, als gehöre es dir.

6. Wenn ich etwas in Stücke zerkaut habe, gehören alle Teile mir.

7. Wenn es so aussieht, als gehöre es mir, gehört es mir.

8. Wenn ich es zuerst gesehen habe, gehört es mir.

9. Wenn du mit etwas spielst und legst es auf den Boden, gehört es automatisch mir.

10. Ist es kaputt, gehört es DIR !!!

Autor: unbekannt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zehn Bitten eines Hundes an den Menschen

 

1. Mein Leben dauert 10-15 Jahre. Jede Trennung von Dir wird für mich Leiden bedeuten.

    Bedenke es, bevor Du mich anschaffst!

2. Gib mir Zeit zu verstehen, was Du von mir verlangst.

3. Pflanze Vertrauen in mich - ich lebe davon.

4. Zürne mir nie lange und sperr mich zur Strafe nicht ein ! Du hast Dein Vergnügen, Deine Freude,

    ich habe nur Dich.

5. Sprich manchmal mit mir. Wenn ich auch Deine Worte nicht ganz verstehe, so doch die Stimme,

    die sich an mich wendet.

6. Wisse: Wie immer an mir gehandelt wird - ich vergesse es nie.

7. Bedenke, eh Du mich schlägst, dass meine Kiefer mit Leichtigkeit die Knöchelchen Deiner Hand

   zerquetschen könnten, dass ich aber keinen Gebrauch von ihnen mache.

8. Ehe Du mich bei der Arbeit unwillig schimpfst, bockig oder faul, bedenke: Vielleicht plagt mich

   ungeeignetes Futter, vielleicht war ich zu lange der Sonne ausgesetzt oder habe ein verbrauchtes Herz.

9. Kümmere Dich um mich wenn ich alt werde - auch Du wirst einmal alt sein.

10. Geh jeden schweren Gang mit mir. Sage nie "Ich kann so was nicht sehen" oder "Es soll in meiner

     Abwesenheit geschehen." Alles ist leichter für mich mit Dir.         

Autor: Thy Lauruger-Gasser

 

 

 

 

 

 

 

 

Der letzte Weg - Wenn es soweit ist

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach

und quälende Pein hält ständig mich wach -

Was Du dann tun musst - tu es allein.

Die letzte Schlacht wird verloren sein.

 

Das Du sehr traurig, verstehe ich wohl.

Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.

An diesem Tag - mehr als jemals geschehen -

muss Deine Freundschaft das Schwerste bestehen.

 

Wir lebten zusammen in Jahren voll Glück

Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück.

Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei,

Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.

 

Begleite mich dahin, wohin ich gehen muss.

Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluss.

Und halte mich fest und red mir gut zu,

bis meine Augen kommen zur Ruh,

mit der Zeit - ich bin sicher - wirst Du es wissen,

es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.

Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal,

Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

 

Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist,

der Herr dieser schweren Entscheidung ist.

Wir waren beide so innig vereint.

Es darf nicht sein, dass Dein Herz um mich weint.

Autor: unbekannt